5 Virtual-Reality-Trends der Zukunft

Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality sind Anwendungen, die im Hinblick auf ihr Wachstum als Technologien noch Babys sind. Sie werden jedoch sicherlich einen Einfluss auf die Zukunft der Technologie und der Welt haben. VR-Trends verändern die Art und Weise, wie Kunden und Designer interagieren, machen die Kommunikation müheloser und effektiver, schaffen genauere Daten und verbessern die Ausbildung am Arbeitsplatz. Im Folgenden finden Sie fünf aktuelle Geschichten über diese Technologien, die zeigen, wie sie unsere Zukunft gestalten. Gebäudedesign durch VR verbessert Phil Bernstein ist Stipendiat bei Autodesk und sieht in der virtuellen Realität eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Gebäudedesigns. VR sorgt für eine immersivere Erfahrung und ermöglicht es Designern, Entscheidungen auf der Grundlage von Daten zu treffen, lange bevor eine Grundlage geschaffen wurde. Die Anwendungen zur Verhaltensmodellierung können unglaubliche Informationen liefern, die Designern helfen zu sehen, wie ein Gebäude genutzt wird. Japanisches Starbucks kreiert Stil durch VR-Design Starbucks ist in Japan seit zwei Jahrzehnten geöffnet und hat in dieser Zeit hart daran gearbeitet, sich der lokalen Kultur und den Vorlieben anzupassen. Sie haben Gebäude entwickelt, die nicht zu westlich auffallen, und ihre Getränke wurden sorgfältig auf den japanischen Geschmack abgestimmt. Die in Japan tätigen Designer des Unternehmens hatten einige Probleme, ihre Designs ihren amerikanischen Kollegen zu vermitteln, und sie haben oft nur ein mentales Bild, um weiterzumachen. Durch die Verwendung detaillierter VR-Modelle können sie jedoch genau zeigen, was sie tun wollen und die Sprachbarriere vollständig überwinden. Mensch und Maschine arbeiten zusammen Brian Pene, Director of Emerging Technology bei Autodesk, sagt, dass Mensch und Maschine mit VR-, AE- und MR-Technologie effizienter zusammenarbeiten können. Dazwischen klafft eine Kluft, die diese Technologien überbrücken können. Die VR kann die 2D-Modelle in 3D-Modelle umwandeln, wodurch sie leichter zu verstehen sind. Es kann die Art und Weise verändern, wie Arbeit verrichtet wird, und es werden immer kleinere Maschinen erforderlich sein, um die gleichen Aufgaben wie zuvor zu erledigen. Mensch und Maschine sollen in der Lage sein, digitale Informationen besser in effektivere Fertigungs- und Produktionsprozesse zu übersetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *